Montag, 14. Dezember 2009

Gigante (Spanisch vs. me #3)

Tüdeldüü! :)

Hab letzte Nacht brav Spanisch gelernt, um dann heute entsetzt feststellen zu müssen, dass wir garkeinen Test schreiben.

Heute...Nix Test... Kino!

Ja, wir waren im Kino!
(...oder so ähnlich....es war eher ein verhältnismäßig kleiner, muffiger Raum mit Leinwand)






Zu sehen gabs Gigante.
Das ist ein uruguayischer Film, vom argentinischen Regisseur Adrián Biniez, der für diesen Film bei der Berlinale den silbernen Bären und den Alfred-Bauer-Preis gewonnen hat :)

(Ich google sicherheitshalber nochmal danach....
Oh, tatsächlich! Das Adjektiv zu Uruguay ist uruguayisch *lol*)


Um was gehts?


Der kleiderschrankartige Protagonist (Jara), ist trotz seines monströsen Erscheinungsbilds ziemlich schüchtern und ähnelt einem psychischen Wrack.

Er arbeitet nachts als Sicherheitsangestellter in einem Supermarkt, wo er durch verschiedene Kameras beobachtet wie sich andere Mitarbeiter streiten, sich mit Waren bewerfen und zwischendrin mal was klauen, während er nebenbei die Zeit mit Kreuzworträtseln totschlägt.

Sein monotoner Tagesablauf, der aus essen, schlafen und arbeiten besteht, ändert sich, als er die Putzfrau Julia auf dem Monitor entdeckt.
Der schüchterne Kleiderschrank macht nur das, was er am Besten kann: Beobachten!
Unauffällig wie ein Schatten verfolgt er den restlichen Film die Putzfrau, spielt Schutzengel und kämpft mit seinen Minderwertigkeitskomplexen.

Anders als in jedem Thriller sind Jaras Nachforschungen nicht die eines Stalkers, sondern die einer herzensguten Person, auf der Suche nach der großen Liebe, für die man überall hingehen und alles aufgeben würde.

Kurzgefasst:

Ja! Es geht um nen Kerl, der 80 Minuten lang einer Frau hinterherstalkt!


Ach...Hab ich schon erwähnt?

Der Film war auf spanisch!
....Man hätte ihn aber selbst auf chinesisch verstanden, da kaum gesprochen wurde.
Es finden nur kurze, belanglose Dialoge statt, die nicht für das Filmverständnis relevant sind.

Von der Filmqualität fang ich lieber erst garnicht an.
Wer auf sowas wert legt, wird heulend auf dem Boden liegen! ;)
...Was erwartet man aber denn auch von einem uruguayischen Film?

Wer allerdings was mit Arthaus anfangen kann, wird von Gigante bestimmt genauso begeistert sein wie ich.



War der Film lehrreich trotz des vielen Schweigens?

Ich würde sagen 'ja', denn ich habe gelernt:


¡a la mierda! -> Verpiss dich doch!

¡atorrante! -> Penner!


Hier noch der Trailer:

video